Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Auftritte:

 

15.06.2017: Mitgestaltung der Fronleichnam-Prozession

 

25.06.2017: Orgelweihe - Patronatsfets in Guckheim

 

23.09.2017:
Dekanatssingen in Kölbingen

 

15.10.2017:
Firmung in Guckheim

 

25.11.2017:
ON-AIR: Christkönig / Fest der Hl. Cäcilia

 

 

Pressestimmen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen!

Kath. Kirchenchor "Cäcilia" Salz e.V.

 

Großes Frühlingskonzert
zur Feier des 285jährigen Bestehens des Kirchenchores „Cäcilia“ Salz

 

Der Kirchenchor „Cäcilia“ Salz, der zu den ältesten Kirchenchören im Bistum Limburg gehört, lädt herzlich zum Frühlingskonzert am 18. März 2017 um 19.30 Uhr in die Sport- und Kulturhalle Wallmerod anlässlich seines 285jährigen Bestehens ein.

 

Dazu werden namhafte Chöre erwartet: Der MGV „Eintracht“ Frickhofen, der MGV Konkordia Winnen, der MGV „Eintracht“ 1862 Nieder-selters e.V., der MGV Liederkranz Berod, der Katholische Kirchenchor „Cäcilia“ Dreikirchen sowie der Gemischte Chor „CHOuRAGE“ Dorndorf werden sich zu diesem Konzert die Ehre geben, um gemeinsam mit dem Kirchenchor „Cäcilia“ Salz zu feiern. Dabei wird ein ausgesprochen abwechslungsreiches Programm zu hören sein: Stücke vom Mittelalter bis in die Neuzeit, Choräle, Gospels, aber auch Beatles-Hits werden präsentiert.

 

Die ersten Hinweise auf den Chorgesang in Salz stammen aus dem Jahr 1731. Schon zu dieser Zeit wurden die Chorsänger für ihre Auftritte durch Weinspenden des Grafen von Walderdorff und der Pfarrgemeinde belohnt. Seit dem Jahr 1815 wird der Chor unter verschiedenen Bezeichnungen in den Kirchenbüchern geführt und konnte seitdem die Probenarbeit nahezu ununterbrochen fortführen; nur während des 2. Weltkrieges musste der Kirchenchor seine Aktivitäten bis 1946 vollständig einstellen. Dass dieser Chor hauptsächlich für den Kirchen-gesang da war, geht aus den Kirchenrechnerbüchern des Pfarrarchivs Salz hervor; u.a. wird die regelmäßige Besoldung des Chorleiters ab 1820 mit jährlich 11 Gulden angegeben.

 

Derzeit besteht der Chor aus ca. 50 aktiven Mitgliedern und konnte im vergangenen Jahr 24 Auftritte, kirchlicher und weltlicher Art, verzeichnen. Seit 1992 steht der Chor unter der Leitung von Thomas Dasbach aus Salz.

 

1991 wurde dem Chor die „Palestrina-Medaille“ verliehen, eine Auszeichnung für Kirchenchöre, die kirchenmusikalische Aktivitäten von mindestens 100 Jahren nachweisen können. Ein Jahr später, anlässlich des 260jährigen Bestehens, wurde dem Salzer Kirchenchor die Zelter-Plakette verliehen, eine staatliche Auszeichnung für Chöre mit mindestens 100 Jahren musikalischer Tätigkeit.

 

Nach dem Konzert gibt es bei Speis‘ und Trank noch Gelegenheit zum Essen, Trinken, Feiern und Singen. Der Eintritt beträgt € 8,-. Eintrittskarten sind erhältlich bei der Kreissparkasse in Wallmerod, bei der Bäckerei Görg in Salz sowie bei allen aktiven Mitgliedern des Kirchenchores „Cäcilia“ Salz und natürlich an der Abendkasse.